Ausbildung

Die Gemeinde Schwarzenbruck als Ausbildungsstätte

Wir stellen zum Ausbildungsstart 01.09.2023 ein

Sie haben Fragen zur Ausbildung?

Dann melden Sie sich beim Personalamt bei Frau Dorn unter 09128/9911-114 oder unter

Als Verwaltungsfachangestellte und Verwaltungsfachangestellter stehen Ihnen eine Vielzahl von Tätigkeitsfeldern offen. Ob im Bereich Bauamt, Liegenschaftsamt, Kämmerei oder Standesamt. Bereits während der Ausbildung lernen Sie die anspruchsvollen Aufgaben der Verwaltungsfachangestellten kennen.

Berufsbild

Der Arbeitsplatz eines Verwaltungsfachangestellten VFA-K befindet sich meistens im Rathaus einer Kommune. Das Spektrum der anfallenden Tätigkeiten in der Verwaltung ist weit gefächert. In modernen Büroräumen mit PC-Arbeitsplätzen werden z.B. in der Personalverwaltung die Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter erstellt und die Personalakten geführt. Die Finanzverwaltung bearbeitet die Zahlungsvorgänge und überwacht die Gemeindefinanzen. Im Ordnungs- und Standesamt können Pass- und Personalausweisanträge gestellt werden und sogar Eheschließungen werden hier vorgenommen. Ein Verwaltungsfachangestellter ist Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde.

Um diese Aufgaben wahrzunehmen, erlernen Sie mithilfe der Vorschriftensammlung für die Verwaltung in Bayern diverse Rechts- und Verwaltungsvorschriften und das Anwenden in der Praxis. Besonders wichtig sind aber auch Verständnis und der Dienstleistungsgedanke für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schwarzenbruck.

Anforderungsprofil

Voraussetzung für die Ausbildung ist die Mittlere Reife oder ein gleichwertiger Schulabschluss. Als weitere persönliche Voraussetzungen sind eine gute Allgemeinbildung, eine gute Auffassungsgabe, Konzentrationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Freude am Umgang mit Bürgern wichtig.
Nebenbei besitzen Sie Motivation, Eigeninitiative, Interesse an Rechtsfragen und Gesetzen sowie Interesse an EDV-gestützten Arbeitsprozessen.

Ausbildungsdauer und Ausbildungszeit:

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und beginnt am 01. September.

Die Arbeitszeit beträgt derzeit 39 Stunden pro Woche.

Der Berufsschulunterricht (6 Blöcke – jeweils 6 Wochen und 2 x pro Ausbildungsjahr) und der Verwaltungsschulunterricht (6 Blöcke – jeweils 2-3 Wochen und 2 x pro Ausbildungsjahr) finden als Blockunterricht statt.

Ausbildungsinhalt- und Verlauf

Die Ausbildung erfolgt im dualen System. Die praktische Ausbildung absolvieren Sie in den verschiedenen Fachbereichen der Gemeinde Schwarzenbruck. Hier werden Sie auf selbstständige Sachbearbeitung vorbereitet und lernen wesentliche Aufgaben eines Fachbereichs mit den entsprechenden Rechtsvorschriften kennen. Die theoretischen Ausbildungsabschnitte absolvieren Sie in der Berufsschule in Nürnberg und bei der Bayerischen Verwaltungsschule (BVS).

Ausbildungsvergütung und -vorteile

Die Bezahlung erfolgt für unsere Nachwuchskräfte nach dem Tarifvertrag für die Ausbildung im öffentlichen Dienst (TVAöD). Darüber hinaus erhalten Sie eine Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“), vermögenswirksame Leistungen sowie einen Lernmittelzuschuss. Nach bestandener Abschlussprüfung gibt es eine einmalige Abschlussprämie in Höhe von 400,00 €.

Ausbildungsmaterialien wie beispielsweise die Vorschriftensammlung für die Verwaltung, Lernbriefe, etc. werden von der Gemeinde Schwarzenbruck gestellt und 30 Tage Urlaub gibt es auch im Jahr.