Baustellen2021-07-21T10:24:56+02:00

Baustellen

Die Bauarbeiten des Staatliche Bauamt Nürnberg für den Ersatzneubau der Schwarzachbrücke im Zuge der Bundesstraße 8 in Ochenbruck sind im vollen Gange. Am Samstag, den 15.05.2021 werden die Spannbetonfertigteilträger für die Brücke eingehoben. Dabei wird der Verkehr mehrmals für einige Minuten von der Polizei angehalten.

Die Widerlager der neuen Schwarzachbrücke Ochenbruck sind fertig gestellt. Im nächsten Schritt werden Spannbetonfertigteilträger als tragendes Element des jetzt herzustellenden Überbaus eingehoben.

Aufgrund der beengten Platzverhältnisse auf der Baustelle muss für das Aufstellen eines 500 Tonnen Kranes und die Anlieferung der Fertigteilträger der Verkehr mehrmals kurzfristig angehalten werden. Das Anhalten des Verkehrs dauert jeweils etwa 10 bis 15 Minuten und wird durch die Polizei erfolgen.

Die Verkehrsbeeinträchtigungen für die Fahrtrichtung Neumarkt beginnen am Freitag, 14.05. zwischen ca. 19:00 Uhr und 20:00 Uhr und am Samstag, 15.05. zwischen ca. 10:00 Uhr und 11:00 Uhr. In Fahrtrichtung Nürnberg wird der Verkehr nicht angehalten und kann frei fließen.

Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese für den Bau der Schwarzachbrücke notwendigen Beeinträchtigungen. Im Bereich der engen Baustellenumfahrung bitten wir um erhöhte Aufmerksamkeit.

Nürnberg, 07.05.2021

Herausgeber:

Staatliches Bauamt Nürnberg,
Andreas Eisgruber, Behördenleiter

An dem Knotenpunkt B8/St2239 (Feucht/B8/Auffahrten und Abfahrten A73) wird in den Sommerferien eine umfangreiche Baumaßnahme durchgeführt.
📅Grober Zeitplan: Mitte August bis Mitte September
Gemeinsam mit dem Markt Feucht versorgen wir Sie rechtzeitig vorher, ab Anfang August, mit allen Infos zu den einzelnen Bauabschnitten, den Umleitungsstrecken und kurzfristigen Sperrungen.


Presse-Info Straßenbau
Nr. 26/2021 vom 14. Juli 2021
Vorabinformation
B 8 / St2239 Kreuzungsbereich in Feucht: Deckensanierung im Bereich Autobahnzubringer, Bundesstraße 8, Staatsstraße 2239, Schwabacher- und Schwarzenbrucker Straße.
Das Staatliche Bauamt Nürnberg saniert ab Mitte August bis Ende September 2021 die Fahrbahn auf den Zubringern der BAB A 9 und A 73, sowie im Kreuzungsbereich der B 8/ St2239 und Schwabacher- und Schwarzenbrucker Straße, am südlichen Ortseingang des Marktes Feucht. Die Sanierung erfolgt in mehreren Bauabschnitten. Im gesamten Kreuzungsbereich können während dieser Bauabschnitte nicht alle Wegebeziehungen, insbesondere manche Abbiegerspuren, aufrechterhalten werden und müssen daher umgeleitet werden. Dennoch kann die Hauptverbindungsstrecke zwischen der Anschlussstelle A73 AS Feucht und Neumarkt i.d. Oberpfalz für den Verkehr, fast während der gesamten Bauzeit befahrbar bleiben. Lediglich in einem Bauabschnitt muss die Fahrtrichtung von Neumarkt i.d. Oberpfalz in Richtung A 73 großräumig umgeleitet werden. Es wird – überwiegend nachts – auch zu Vollsperren kommen um die Bauzeit kompakt zu halten. Über die einzelnen Bauabschnitte, Sperrungen und Umleitungen wird in weiteren Pressemitteilungen gesondert informiert.
Sanierungskonzept
Die rund 700.000 € (brutto) teure Sanierung umfasst die Bundesstraße 8 auf einer Gesamtlänge von rd. 750 m in der Ost-West-Achse, beginnend ab der Unterführung Gsteinacher Straße in Fahrtrichtung BAB, sowie der Äste Nord und Süd. Der nördliche Ast (Schwabacher Straße) in Richtung Feucht wird bis Höhe Gugelhammer Weg und der südliche Ast (Schwarzenbrucker Straße), beim Gewerbegebiet auf eine Länge von rd. 50m saniert. Die gesamte Fläche der Sanierungsarbeiten beläuft sich auf rd. 15.500 m². Die Verdrückungen reichen bis in tiefer liegende Schichten, daher kann die Sanierung nicht nur oberflächennah durch eine neue Fahrbahndecke erfolgen, sondern es müssen auch darunterliegende asphaltgebundene Schichten erneuert werden. Dieser deutlich größere Bauumfang erfordert mehr Zeit und die Aufteilung der Sanierung in mehrere Bauabschnitte.
Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen, die durch die Baumaßnahme entstehen und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.
Nürnberg, 14.07.2021
Herausgeber: Staatliches Bauamt Nürnberg, Andreas Eisgruber, Behördenleiter

Großbaustelle Hauptstraße

## Aktuelles ##

Umleitung Hauptstraße

Bei den wöchentlichen Begehungen der Umleitungsstrecke durch das Ordnungsamt und Bauamt wurden wiederholt Verstöße gegen die Umleitungsbeschilderung festgestellt.

Es gelten nun folgende neue Regelungen:

  1.  Die Hauptstraße ist ab der Einmündung Graf-Roland-Straße in Fahrtrichtung Ochenbruck gesperrt, um so die Gefahrenstelle an der Einmündung Hubertusstraße/Hauptstraße mit entgegenkommenden Fahrzeuge zu entschärfen.
    Die ausfahrenden Anwohner aus der Hubertusstraße in die St.-Gundekar-Straße werden gebeten, dass Rechts-vor-Links-Gebot zu beachten und langsam an den Kreuzung heranzufahren.
  2. Die Beethovenstraße und ein Teil der St.-Gundekar-Straße wurden mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 10 km/h belegt, um Radfahrer und Fußgänger noch besser zu schützen.
  3. Vor der Engstelle St.-Gundekar-Straße wurde eine Höhenbegrenzung (2,20 m) angebracht, um endgültig auszuschließen, dass größere Fahrzeuge die Engstelle passieren und einen Rückstau verursachen.
  4. Für Mülltonnen aus dieser Engstelle wird zur Abholung eine Sammelstelle in der St.-Gundekar-Straße eingerichtet.

Da die gesamte Umleitungsstrecke durch sehr beengte Straßenverhältnisse führt, bittet die Verwaltung die Verkehrsteilnehmer um gegenseitige Rücksichtnahme und Achtung.

Nachbesserungen zur Sicherheit der Schulkinder und Fußgänger
In der vergangenen Woche (KW 26) haben die Kollegen des Bauhofs in der Umleitungsstrecke den Schul- und Fußgängerweg farblich markiert. Die Piktogramme werden im Lauf der kommenden Wochen aufgeklebt, hier herrschen leider Lieferschwierigkeiten. Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer besondere Vorsicht walten zu lassen.

Ansicht des Schul- und Fußgängerweges:

▶️ Die Sanierung der Hauptstraße in Schwarzenbruck ist längst überfällig. An dieser Baumaßnahme wird schon seit vielen Jahren geplant. Doch nun geht es in 2021 endlich los.
▶️ Die Maßnahme wird in zwei Bauabschnitte unterteilt.
Der erste Bauabschnitt erstreckt sich von der Beethovenstraße bis zur Flurstraße. Baubeginn ist 12.04.2021 (nur Baustelleneinrichtung).Witterungsabhängig sollen die Bauarbeiten Mitte Dezember 2021 abgeschlossen sein.
Der zweite Bauabschnitt erstreckt sich von Flurstraße bis zum Plärrer. Baubeginn wird hier im Frühjahr 2022 nach der Frostperiode sein und ebenfalls bis in den Dezember andauern.
▶️ Die gesamte Bauzeit wird etwa 2 Jahre in Anspruch nehmen.

Die Baumaßnahme wird von der Regierung Mittelfranken gefördert und ist genehmigt. Bewilligung in KW 2/2021.

Wichtige Schritte

▶️ 05.02.21 | Veröffentlichung der Ausschreibung im Staatsanzeiger und Bereitstellung der Ausschreibungsunterlagen.

▶️ 04.03.21 | Angebotseröffnung und nach Prüfung/Bewertung der Angebote

▶️ 06.04.21 | Bekanntgabe des Ausschreibungsergebnisses in der GR-Sitzung

▶️ 12.04.2021 | Baubeginn erster Bauabschnitt und Sperrung der Hauptstraße (voraussichtlich ab dem 19.04.2021) von der Beethovenstraße bis zur Flurstraße

Baumaßnahme

Die Sanierung der Hauptstraße ist eine umfassende Baumaßnahme bei der u.a. neue Wasser- und Abwasserleitungen verlegt werden. Darüber hinaus werden Straße und Gehwege völlig neu gestaltet, asphaltiert bzw. gepflastert. Diese umfangreichen Arbeiten setzen eine Vollsperrung des jeweiligen Bauabschnitts voraus.

Die Vollsperrung für den Straßenverkehr während der Bauzeit ist aufgrund der beschriebenen Bauarbeiten unumgänglich. Die Umleitung wird rechtzeitig eingerichtet und ausreichend vorher bekannt gegeben. Ortskundigen Autofahrern empfehlen wir eine Umfahrung des Gebiets soweit es für sie möglich ist oder eine Anfahrt über Gsteinach. Wir weisen zusätzlich darauf hin, dass es während der Bauphase zu Behinderungen an den Zufahrten zu den Grundstücken kommen wird. Soweit es möglich ist, werden die direkten Anlieger Zufahrt zu ihren Grundstücken erhalten. Wir bitten um Verständnis, dass eine Baumaßnahme unterschiedlich stark ausgeprägte Einschränkungen mit sich bringt. Selbstverständlich wird die Gemeinde Schwarzenbruck, in Zusammenarbeit mit der ausführenden Firma versuchen, diese so gering wie möglich zu halten.

Vor Baubeginn

Vor Baubeginn erfolgt selbstverständlich noch die sogenannte Beweissicherung. Sie ist eine wichtige Vorsorgemaßnahme und dient generell der Feststellung des Zustandes rund um die Baustelle. Bei eventuellen späteren Unklarheiten oder Streitigkeiten kann beispielsweise eine Beweissicherung der umgebenden Bausubstanz und der natürlichen Gegebenheiten vor Baubeginn helfen nachzuvollziehen, ob Schäden bereits vorhanden waren oder aufgrund des Baugeschehens entstanden sind.

Anprechpartner

Alle Anwohner werden per Anschreiben direkt über die Einzelheiten der Sanierungsmaßnahme informiert. Dem Schreiben können die Anwohner auch entnehmen mit welchen Einschränkungen sie konkret zu rechnen haben. Unser verantwortlicher Mitarbeiter, Reinhard Bauer, steht für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Umleitungsplan Hauptstraße:

Stand: 28.06.2021

Stand: 28.06.2021

Baustellenfahrplan Buslinie 502:

Der Fahrplan der Firma Merz hat eine Gültigkeit von 19.04.2021 bis einschließlich 15.12.2021.

Ansprechpartner
Gemeinde Schwarzenbruck

Reinhard Bauer

Nach oben