Baustellen2021-04-15T09:11:42+02:00

Baustellen

Das Staatliche Bauamt Nürnberg beginnt ab dem 19.10.2020 mit den Vorbereitungen für die Asphaltierungsarbeiten an der Behelfsumleitung. Bei passender Witterung ist geplant, den Verkehr ab dem 23.10.2020 über die Behelfsbrücke und die Behelfsfahrbahn zu führen.

Für die Herstellung der Behelfsfahrbahn und insbesondere deren Anschlüsse an die bestehende Bundesstraße 8 muss in dieser 43. Kalenderwoche der Gesamtverkehr auf einer Fahrspur abwechselnd und ampelgeregelt im Gegenverkehr an der Baustelle vorbeigeleitet werden. Die dann dort auftretenden Verkehrsbehinderungen sind leider unvermeidlich und
werden so kurz wie möglich gehalten. Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Verkehrs-
führungen an der Schwarzachbrücke und die damit einhergehenden Beeinträchtigungen. Im Bereich der engen Baustellenumfahrung bitten wir um erhöhte Aufmerksamkeit.

Nürnberg, 13.10.2020
Herausgeber: Staatliches Bauamt Nürnberg,
Andreas Eisgruber, Behördenleiter

Umleitungsplan Hauptstraße – Stand 23.01.2021

Umleitungsplan Hauptstraße:

▶️ Die Sanierung der Hauptstraße in Schwarzenbruck ist längst überfällig. An dieser Baumaßnahme wird schon seit vielen Jahren geplant. Doch nun geht es in 2021 endlich los.
▶️ Die Maßnahme wird in zwei Bauabschnitte unterteilt.
Der erste Bauabschnitt erstreckt sich von der Beethovenstraße bis zur Flurstraße. Baubeginn ist 12.04.2021 (nur Baustelleneinrichtung).Witterungsabhängig sollen die Bauarbeiten Mitte Dezember 2021 abgeschlossen sein.
Der zweite Bauabschnitt erstreckt sich von Flurstraße bis zum Plärrer. Baubeginn wird hier im Frühjahr 2022 nach der Frostperiode sein und ebenfalls bis in den Dezember andauern.
▶️ Die gesamte Bauzeit wird etwa 2 Jahre in Anspruch nehmen.

Die Baumaßnahme wird von der Regierung Mittelfranken gefördert und ist genehmigt. Bewilligung in KW 2/2021.

Wichtige Schritte

▶️ 05.02.21 | Veröffentlichung der Ausschreibung im Staatsanzeiger und Bereitstellung der Ausschreibungsunterlagen.

▶️ 04.03.21 | Angebotseröffnung und nach Prüfung/Bewertung der Angebote

▶️ 06.04.21 | Bekanntgabe des Ausschreibungsergebnisses in der GR-Sitzung

▶️ 12.04.2021 | Baubeginn erster Bauabschnitt und Sperrung der Hauptstraße (voraussichtlich ab dem 19.04.2021) von der Beethovenstraße bis zur Flurstraße

Baumaßnahme

Die Sanierung der Hauptstraße ist eine umfassende Baumaßnahme bei der u.a. neue Wasser- und Abwasserleitungen verlegt werden. Darüber hinaus werden Straße und Gehwege völlig neu gestaltet, asphaltiert bzw. gepflastert. Diese umfangreichen Arbeiten setzen eine Vollsperrung des jeweiligen Bauabschnitts voraus.

Die Vollsperrung für den Straßenverkehr während der Bauzeit ist aufgrund der beschriebenen Bauarbeiten unumgänglich. Die Umleitung wird rechtzeitig eingerichtet und ausreichend vorher bekannt gegeben. Ortskundigen Autofahrern empfehlen wir eine Umfahrung des Gebiets soweit es für sie möglich ist oder eine Anfahrt über Gsteinach. Wir weisen zusätzlich darauf hin, dass es während der Bauphase zu Behinderungen an den Zufahrten zu den Grundstücken kommen wird. Soweit es möglich ist, werden die direkten Anlieger Zufahrt zu ihren Grundstücken erhalten. Wir bitten um Verständnis, dass eine Baumaßnahme unterschiedlich stark ausgeprägte Einschränkungen mit sich bringt. Selbstverständlich wird die Gemeinde Schwarzenbruck, in Zusammenarbeit mit der ausführenden Firma versuchen, diese so gering wie möglich zu halten.

Vor Baubeginn

Vor Baubeginn erfolgt selbstverständlich noch die sogenannte Beweissicherung. Sie ist eine wichtige Vorsorgemaßnahme und dient generell der Feststellung des Zustandes rund um die Baustelle. Bei eventuellen späteren Unklarheiten oder Streitigkeiten kann beispielsweise eine Beweissicherung der umgebenden Bausubstanz und der natürlichen Gegebenheiten vor Baubeginn helfen nachzuvollziehen, ob Schäden bereits vorhanden waren oder aufgrund des Baugeschehens entstanden sind.

Anprechpartner

Alle Anwohner werden per Anschreiben direkt über die Einzelheiten der Sanierungsmaßnahme informiert. Dem Schreiben können die Anwohner auch entnehmen mit welchen Einschränkungen sie konkret zu rechnen haben. Unser verantwortlicher Mitarbeiter, Reinhard Bauer, steht für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Nach oben