Wirtschaftsförderung

Wer sich in Schwarzenbruck mit einer Geschäftsidee niederlassen möchte, ist jederzeit herzlich Willkommen.

In den Gewerbegebieten Mittellandholz und Frauenholz sind noch Plätze frei. Die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung vermitteln auch gerne die nötigen Kontakte zu Wirtschaftsexperten im Landratsamt Nürnberger Land. Sie geben u. a. Tipps, Informationen und Hilfestellungen für Existenzgründer.

Zu den Projekten der Wirtschaftsförderung im Nürnberger Land zählen unter anderem die Ausbildungsoffensive Nürnberger Land, bei dem in Kooperation mit dem Mittelfränkischen Ausbildungsnetzwerk insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen bei der Ausbildung von jungen Menschen unterstützt werden, die BDS-AzubiAkademie oder das FabLab.

Hier finden Sie Nachrichten für Unternehmen im Nürnberger Land:

Gemeinde Schwarzenbruck
Wirtschaftsförderung
Regensburger Straße 16
90592 Schwarzenbruck
Telefon: 09128 9911-0

Landratsamt
Nürnberger Land – Wirtschaftsförderung
Zimmer 410
Waldluststraße 1
91207 Lauf a. d. Pegnitz
Telefon: 09123 950-6064

Verlängerung der Überbrückungshilfen III bis zum 30.9.2021

Die Überbrückungshilfen für Unternehmen und Soloselbstständige werden bis zum 30.9.2021 als Überbrückungshilfe III Plus verlängert. Die Obergrenze der Förderung wird erhöht. Neu hinzu kommt eine Restart-Prämie, mit der Unternehmen einen höheren Zuschuss zu den Personalkosten erhalten können. Die Neustarthilfe wird ebenfalls bis zum 30.9.2021 als Neustarthilfe Plus weitergeführt.

Die FAQ zur Überbrückungshilfe III werden überarbeitet und zeitnah veröffentlicht. Nach Anpassung des Programms kann die Antragstellung über die Plattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de erfolgen.


Ist Künstliche Intelligenz auch was für mein Unternehmen?

Künstliche Intelligenz (KI) ist eines der Top Schlagworte. Aber um was geht es wirklich? Ist das wirklich neu? Wie ist der aktuelle Stand? Und was kann ich als Unternehmer*in damit machen? Ein Einführungsvortrag von Franz-Josef Herchenbach, VDI, Altdorf am Mittwoch, den 16. Juni 2021 um 15:00 Uhr gibt erste Antworten auf diese Fragen. Infos und Anmeldung unter www.eveeno.com/kuenstliche_intelligenz


Zuschüsse im Innovationsmanagement: Anträge erfolgreich stellen

Finanzielle Unterstützungen für innovative Vorhaben durch nicht rückzahlbare Zuschüsse ermöglichen, erleichtern und beschleunigen Innovations- und Entwicklungsprozesse! Einzelvorhaben, Kooperationsprojekte mit Unternehmen und/oder Universitäten und Hochschulen können bis zu 75 % mit nicht rückzahlbaren Zuschüssen gefördert werden.

Ein Vortrag des Altdorfer Ing.-Büros Stefan Grosse am Donnerstag, den 1. Juli 2021 um 10 Uhr zeigt im Rahmen des Innovationsmanagements Wege für eine erfolgreiche Antragstellung auf, verweist auf aktuelle Förderschwerpunkte der in der Regel nicht vorhandenen Einschränkungen auf bestimmte Technologien und Branchen. Infos und Anmeldung unter www.eveeno.com/foerdermittel


Weiterbildung bringt weiter – Fördergelder stehen bereit

Einladung zur Onlineveranstaltung am Donnerstag, den 8. Juli 2021 um 10 Uhr

Digitalisierung und Strukturwandel mit der daraus folgenden Notwendigkeit des lebenslangen Lernens sind Entwicklungen, die massiven Einfluss auf unser tägliches und insbesondere berufliches Leben haben – und jetzt wirkt die Coronakrise auch noch als zusätzlicher Verstärker.

Zukunftstechnologien und Künstliche Intelligenz sind schon lange ein fester Bestandteil in unserem Alltag: Sei es das Smartphone, der Saugroboter oder der Spamfilter im Mailprogramm. Aber auch die Arbeitswelt verändert sich immer schneller. Dabei gilt es sowohl für Beschäftigte als auch für Unternehmen Schritt zu halten. Es führt kein Weg dran vorbei, das eigene Fachwissen muss aktuell bleiben. Weiterbildungen sind unabdingbar geworden, damit sich sowohl Beschäftigte als auch Arbeitgeber am Markt behaupten können.

Doch welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es? Wer übernimmt die anfallenden Kosten? Welche staatlichen Förderungen können in Anspruch genommen werden?

In vielen Fällen werden die Kosten ganz oder teilweise von der Agentur für Arbeit übernommen – auch für Beschäftigte. Die Agentur für Arbeit Nürnberg hat ihr Budget für die Förderung der Weiterbildung von 14,7 Mio. Euro auf 20 Mio. Euro für 2021 erhöht. Fördergelder stehen für Sie bereit. Der Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Nürnberg beantwortet Ihnen die wichtigsten Fragen rund um das Thema Weiterbildung von Beschäftigten. Gerne laden wir Sie hierzu zu einer Onlineveranstaltung am Donnerstag, den 8. Juli um 10 Uhr ein. Anmeldung hier. Alternativ oder zusätzlich freut sich die Arbeitsagentur auf Ihre Kontaktaufnahme Nuernberg.343-Arbeitgeber-Service@arbeitsagentur.de.


Mitmachen bei der Ideenwerkstatt zur touristischen Infrastruktur im Nürnberger Land

Auch Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen profitieren von dem hohen Freizeit- und Erholungswert im Landkreis Nürnberger Land. Unser Tourismusteam ist ständig bestrebt, das Angebot auszuweiten und attraktiver zu machen. Dabei können Sie helfen, indem Sie Ihre Ideen und Verbesserungsvorschläge online in einer Ideenwerkstatt einbringen. Über den Link mein.nuernberger-land.de können Sie bis zum 30. Juni 2021 teilnehmen. Gerne können Sie den Link teilen, um möglichst vielen die Teilnahme zu ermöglichen.


Digitalbonus Bayern: 10.000 € Zuschuss – die schnelle und unbürokratische Förderung für Digitalisierung.

Der Freistaat Bayern unterstützt die kleinen Unternehmen, sich für die Herausforderungen der digitalen Welt zu rüsten. Der Digitalbonus ermöglicht den Unternehmen, sich durch Hard- und Software zu digitalisieren und die IT-Sicherheit zu verbessern. Förderquote bis zu 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben!

Die Laufzeit des Förderprogramms wurde bis zum 31.12.2023 verlängert.

Die Förderung erfolgt im Unternehmen für diese beiden Förderbereiche:

  1. Entwicklung, Einführung oder Verbesserung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen, durch IKT-Hardware, IKT-Software sowie Migration und
    Portierung von IT-Systemen und IT-Anwendungen und
  2. Einführung oder Verbesserung der IT-Sicherheit im Unternehmen

Weitere Informationen finden Sie unter: www.digitalbonus.bayern.de


  1. IHK-Gründerpreis Mittelfranken – Bewerbungsschluss Montag, 2. August 2021

Seit 1996 verleiht die IHK Nürnberg für Mittelfranken den „IHK-Gründerpreis Mitterfranken“ an besonders erfolgreiche, junge Unternehmen. Die drei Gründerpreisträger werden durch Preisgelder in Höhe von je 10 000 Euro gefördert. Wegen der coronabedingten Absage des letztjährigen Wettbewerbs wird das Höchstalter für alle jungen Unternehmen auf sechs Jahre heraufgesetzt. So können alle Unternehmen teilnehmen, deren Geschäftsbeginn nach dem 31. Dezember 2014 erfolgt ist. Weitere Infos und Bewerbung unter www.ihk-gruenderpreis-mittelfranken.de.


Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen

Wer berät Unternehmen bei der Durchführung eines Berufsanerkennungsverfahrens? Und für wen lohnt sich so ein Verfahren überhaupt? Hier finden Sie Antworten auf diese Fragen und Links zu weiteren Informationsquellen.

im Juni 20201