Ersatzbrücke über die Schwarzach kommt erst 2020

Die B8 ist eine überregionale Verbindungsachse zwischen Nürnberg und Neumarkt. Die Brücke über die Schwarzach am Ortsausgang Ochenbruck über die täglich etwa 21.000 Kraftfahrzeuge fahren, muss erneuert werden. Die Brücke stammt aus den 30er Jahren und weist alters-und verschleißbedingte Schäden auf. Für die Zeit der Baumaßnahme wird eine Ersatzbrücke gebaut, um den Verkehr dauerhaft sicherzustellen. Diese Ersatzbrücke sollte noch im Jahr 2019 errichtet werden, damit der Abriss der alten Brücke nach der Frostperiode 2020 begonnen werden kann. Leider liegen die notwendigen wasserrechtlichen Genehmigungen noch nicht vor.

Deshalb beginnen die Bauarbeiten mit der Herstellung der seitlichen Ersatzbrücke und –fahrbahn erst im Frühjahr 2020. Danach wird der Verkehr auf diese Brücke umgelegt, die bestehende Überführung abgerissen und neu gebaut. Im Anschluss daran wird der Verkehr wieder auf die neu hergestellte Brücke zurückverlegt. Und der Rückbau der Ersatzbrücke und –fahrbahn startet. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass der Verkehr während der Bauzeit, bis auf ganz kurze Einschränkungen, auf der B8 zweispurig laufen kann.
Für die Fußgänger und Radfahrer, die während der Bauzeit die B8 überqueren möchten, wird eine Ampel und ein temporärer Geh-und Radweg errichtet.

Ansprechpartner für diese Baumaßnahme an der Bundesstraße B8 ist das Staatliche Bauamt in Nürnberg.