Briefwahl: Stimmzettel rechtzeitig abgeben | Unterstützung bei Abgabe möglich

Die für den 29.03.2020 angesetzte Stichwahl findet bayernweit per Briefwahl statt. Die Gemeinde Schwarzenbruck hat alle Briefwahlunterlagen an die Bürgerinnen und Bürger versendet. Sollten die Unterlagen unvollständig sein oder Fragen entstehen, können sich die Bürgerinnen und Bürger unter der Rufnummer 09128 / 99 11-24 an Frau Ruff wenden.

Die rosafarbenen Umschläge, mit Wahlschein und Stimmzettelumschlag als Inhalt, können in jeden gelben Postkasten der Deutschen Post oder direkt in den Briefkasten am Rathaus eingeworfen werden. Stichtag ist der 29.03.2020 um 18 Uhr. Dies gilt es zu berücksichtigen, wenn die Briefwahl per normaler Briefpost vorgenommen wird. Wer aufgrund häuslicher Quarantäne das Zuhause nicht verlassen darf oder sich derzeit nicht aus dem Haus traut, kann sicherlich mit seinen Nachbarn oder seinen Familienangehörigen eine kontaktlose, aber sichere Übergabe ausmachen, damit der rosafarbene Umschlag fristgerecht im Rathaus eintrifft. Sollten alle Stricke reißen, ist das Bürgertelefon unter der Rufnummer 09128 / 99 11 -40 zu den sonst üblichen Geschäftszeiten erreichbar. Damit eine gute Lösung gefunden werden kann, sollen sich alle bis Donnerstag, den 26.03.2020 um 14 Uhr melden.

Für die Bewohnerinnen und Bewohner der Senioreneinrichtungen Stephanushaus, Faberschloß sowie dem Dr. Wilhelm von Petz Haus wurde eine Sonderabholung am Donnerstag, den 26.03.2020 organisiert. Wer seine Wahl bis dahin getroffen hat, kann den Stimmzettel am Empfang hinterlegen. Die gesammelten Briefwahlunterlagen werden dann ab 14 Uhr abgeholt und direkt ins Rathaus gebracht. Wer sich danach erst festlegen möchte, kann dies selbstverständlich via Deutscher Post oder Direktabgabe in den Rathausbriefkasten erledigen.