JETZT MÖGLICH: Anmeldung zur Online-Dialogveranstaltungen zum aktuellen Planungsstand

Ab dem 1. Juni bietet die Deutsche Bahn Online-Bürgerdialoge zu den neun möglichen Standorten für das neue ICE-Werk an. Aufgrund der Corona-Pandemie finden alle Termine online statt. Interessierte BürgerInnen können sich ab heute zu den Terminen anmelden. Sie können während der Veranstaltung über einen Chat Fragen stellen oder diese bereits bei der Anmeldung mitteilen.

Neues ICE-Werk – Projektvorstellung Mimberg / Schwarzenbruck

Im Rathaus Schwarzenbruck informierte der Projektleiter den Ersten Bürgermeister Markus Holzammer, die zweite Bürgermeisterin Petra Hopf und die Vertreter der Gemeinderatsfraktionen über das geplante ICE Werk in Schwarzenbruck mit dem Arbeitstitel Mimberg. Schwarzenbruck ist einer von derzeit neun untersuchten möglichen Standorten. Alle Alternativen werden derzeit bewertet und einem Punkteranking unterzogen.

Das Gelände liegt in Bannwald und Vogelschutzgebiet, die Planung beeinträchtigt den Mühlbach und grenzt mit seiner Gesamtlänge am Ludwig-Donau-Main Kanal mit seiner Eigenschaft als Naturdenkmal und Naherholungsgebiet. Darüber hinaus wird die Wohnbebauung in Pfeifferhütte (Mühlbachweg und Wochenendgebiet) unzulässig beeinträchtigt. Des Weiteren hat die Gemeinde einen Grünordnungsplan in Form eines Bebauungsplans beschlossen. In dessen Plangebiet, das ca. 20% der nun vorgelegten Planung umfasst, werden ökologische Ausgleichsflächen nachgewiesen und rechtlich gesichert.

Die Fraktionsvertreter und Ersten Bürgermeister Holzammer sowie die zweite Bürgermeisterin Hopf lehnen daher den Standort Schwarzenbruck kategorisch ab.

Die „Projektvorstellung ICE-Werk“ können Sie hier herunterladen:

PDF-Download-Button

Ab Mitte Mai werden Bürgerdialoge von der Bahn angeboten. Über das Kontaktformular der Seite (www.ice-werk-nuernberg.de)  kann man sich jetzt schon mit Fragen / Einwendungen an die Bahn wenden.

Bürgerinitiative gegen das ICE-Werk Schwarzenbruck

Es gibt eine E-Mail-Adresse der Bürgerinitiative gegen das ICE-Werk Schwarzenbruck, an die man eine Anfrage für einen Newsletter schicken kann. Es wäre gut, wenn Sie bei der Anfrage deutlich erwähnen, dass Sie den Newsletter bestellen wollen und ihn auch jederzeit wieder abbestellen können, wenn Sie kein Interesse mehr daran haben.

E-Mail: kontakt@kein-ice-werk-schwarzenbruck.de
Homepage: www.kein-ice-werk-schwarzenbruck.de

Die Regelungen zum Datenschutz werden von der BI eingehalten und umgesetzt.