Sanierung der Burgthanner Straße unter Vollsperrung vom 17. August bis 07. September 2020

Das Staatliche Bauamt Nürnberg saniert zusammen mit der Gemeinde Schwarzenbruck vom 17. August 2020 bis voraussichtlich 07. September 2020 die Staatsstraße 2401 in Ochenbruck (Burgthanner Straße). Die rund 3 Wochen andauernden Bauarbeiten erstrecken sich von der Einmündung in die B 8 über rd. 580 m bis zum Ortsende. Während der Vollsperrung wird eine großräumige Umleitung über Mimberg, Burgthann, Pattenhofen, Fröschau und Rummelsberg eingerichtet.
Die Sanierung ist dringend erforderlich, da die Burgthanner Straße zahlreiche Aufgrabungen und Flickstellen aufweist, die behoben werden müssen um Schädigungen bis in tiefere Schichten zu vermeiden. Zunächst wird auf der gesamten Breite die Deckschicht abgefräst, anschließend werden Unebenheiten beseitigt sowie kleinteilige Arbeiten an Einbauten, Bordsteinen und Rinnen ausgeführt; im Bereich der Bahnbrücke / Waldstraße wird eine Überquerungshilfe hergestellt und zum Abschluss auf der gesamten Breite eine neue Fahrbahndecke aufgebracht. Wegen des beengten Arbeitsraumes und um einen möglichst ungestörten Baufortschritt zu erzielen ist eine Vollsperrung in diesem Zeitraum für den Durchgangsverkehr von rd. 3 Wochen notwendig. Eine Umleitung wird eingerichtet. Anlieger können Ihre Grundstücke über die Baustelle erreichen, müssen sich aber auf Behinderungen einstellen. Eine Durchfahrt durch den gesamten Baustellenbereich ist nicht möglich.

ÖPNV
Für den Omnibusverkehr gilt Folgendes: Aufgrund der Arbeiten kann im Zeitraum vom 17.08. – 07.09.2020 die Linie 553 (Altdorf – Schwarzenbruck) die Haltestelle Ochenbruck Bahnhof nicht bedienen. Bitte beachten Sie hierzu die aktuellen Fahrplanaushänge, die rechtzeitig vor Baubeginn an den Haltestellen angebracht werden. Weiterhin können die aktuellen Baustellenfahrpläne dann auch über die Internetseiten des Verkehrsverbundes (www.VGN.de) und des Landkreises Nürnberger Land (www.nuernberger-land.de) eingesehen werden.

Das Staatliche Bauamt Nürnberg und die Gemeinde Schwarzenbruck bitten die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich und auf den Umleitungsstrecken sowie um Verständnis für die Beeinträchtigungen, die durch die Baumaßnahme entstehen. Anschließend steht allen Verkehrsteilnehmern wieder eine grundlegend erneuerte und sichere Strecke zur Verfügung.

Herausgeber: Staatliches Bauamt Nürnberg, Andreas Eisgruber, Behördenleiter