Querbeet | Ausstellung von Günther Böhm im Rathaus Schwarzenbruck

Neue Ausstellung im Rathaus Schwarzenbruck
Vernissage am 22. November ab 19:00 Uhr

Querbeet

Günther Böhm ist seit mehr als fünfzig Jahren Natur- und Vogelliebhaber, seit vierzig Jahren passionierter Jäger und seit über zwanzig Jahren widmet er sich der Fischerei. Gleichzeitig begeistert ihn schon immer die Malerei. Sein enormes Wissen über Tiere und Natur, sowie eine langjährige Erfahrung im künstlerischen Bereich, fließen in seine Werke mit ein. Bei seinen Arbeiten verwendet er neben Kreide, Kohle und Tusche auch Aquarell- und Ölfarben sowie Acryl.

Auf zahlreichen Messen und Ausstellungen erreichte er in Deutschland, Österreich und der Schweiz einen großen Bekanntheitsgrad. Seine langjährige Tätigkeit als Illustrator und Autor für diverse Fliegenfischer-Magazine half ihm dabei. Auch die Liebe zu den kleinen und kleinsten Tieren hat er dabei entdeckt, besonders die Insekten mit ihren häufig wunderbaren Farben haben es ihm angetan. Kein Wunder also, dass er zu den Imkern mit ihren Bienen gestoßen ist. Hier hat er sich sofort bereit erklärt, die komplette Organisation der Kunstaus-stellungen zu übernehmen. Seit etwa 10 Jahren ist Günther Böhm aus Feucht Mitglied im Zeidel-Museums Verein.

Die Ausstellung wird am Freitag, den 22. November, um 19 Uhr mit einer Vernissage im Foyer des Rathauses eröffnet.

Die Bilder im Foyer können anschließend bis zum 07. Januar zu den Öffnungszeiten des Rathauses betrachtet werden. Der Bürgermeister als Gastgeber und Günther Böhm freuen sich darauf, sich mit möglichst vielen Gästen auf der Vernissage über seine Werke auszutauschen.