Wohnsitz an- & ummelden

Wer eine Wohnung oder ein Haus in Deutschland bezieht, muss sich beim jeweiligen Einwohnermeldeamt anmelden. Für die Anmeldung haben Sie zwei Wochen Zeit. Rechtliche Grundlage hierfür ist das Bundesmeldegesetz (BMG), in dem diese Frist verankert ist.
Das persönliche Erscheinen auf dem Einwohnermeldeamt bleibt Ihnen bei der Anmeldung Wohnsitz in der Regel nicht erspart, da hierbei auch Ihr Personalausweis mit Ihrer neuen Anschrift versehen wird. Seit November 2015 benötigen Sie als Mieter einer Wohnung bzw. eines Hauses für Ihre Anmeldung beim Einwohnermeldeamt eine Vermieterbescheinigung.
Die seit Ende 2015 notwendige Wohnungsgeberbestätigung, auch Vermieterbescheinigung genannt, hat das Ziel, Scheinanmeldungen zu verhindern. Der entsprechende Wortlaut ist in § 19 BMG zu finden. Demnach ist es verboten, einem Dritten eine Wohnungsanschrift anzubieten oder zur Verfügung zu stellen, obwohl ein tatsächlicher Einzug gar nicht stattfindet. Außerdem hilft die Bestätigung Ämtern nun dabei, die Einhaltung von Anmeldefristen nachprüfen zu können.

 

Mitzubringen ist:

  • Personalausweise bzw. Reisepässe aller umzumeldenden Personen. Es ist ausreichend, wenn ein volljähriges Mitglied der Familie mit sämtlichen Ausweisen der meldepflichtigen Personen erscheint
  • Wohnungsgeberbestätigung (Pflicht ab 1.11.2015)
  • bei Vertretung: schriftliche Vollmacht und Personalausweis/Pass der bevollmächtigten Person

Unterlagen zum Download

Icon

Anmeldung bei der Meldebehörde 0,2 Mb 189 downloads

Anmeldung bei der Meldebehörde ...

Icon

Anmeldung bei der Meldebehörde - Beiblatt 0,2 Mb 38 downloads

Anmeldung bei der Meldebehörde - Beiblatt ...

Icon

Wohnungsgeberbestaetigung 0,2 Mb 63 downloads

Wohnungsgeberbestaetigung ...

Icon

Ummeldung innerhalb der Gemeinde 0,2 Mb 29 downloads

Ummeldung innerhalb der Gemeinde ...