Norbert Reh ist seit mehr als zwei Jahrzehnten auf Gemeinde- und Kreisebene kommunalpolitisch aktiv. Zwölf Jahre stand er als erster Bürgermeister an der Spitze der Gemeinde Schwarzenbruck. In dieser Zeit hat er die Entwicklung der Gemeinde maßgeblich geprägt und zahlreiche für die Gemeinde wichtige Projekte initiiert und realisiert, ohne die finanzielle Leistungsfähigkeit der Gemeinde zu gefährden. Maßnahmen zur Sicherstellung der Wasserversorgung, der Umbau und die Erweiterung des Wasserwerkes und die Gründung eines gemeindlichen Stromwerkes sind hier ebenso zu nennen wie der Bau einer Bürgerhalle oder der Umbau und die Erweiterung von Bauhof und Feuerwehrgerätehaus.

Intensiv hat er sich für die Pflege der Beziehungen zu den vier Partnerstädten von

Schwarzenbruck eingesetzt und diese mit vielen Aktivitäten unterstützt. Mit ebenso großem

Engagement hat Norbert Reh in den vergangenen 22 Jahren die Kreispolitik im Landkreis

Nürnberger Land mitgestaltet, insbesondere als Mitglied im Kreisausschuss, als

Fraktionsvorsitzender und seit zehn Jahren als Stellvertreter des Landrats. In allen seinen Ämtern hat Norbert Reh stets großes Engagement, Verantwortungsbewusstsein und Bürgernähe gezeigt.

Norbert Reh hat sich um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht. Innenminister Joachim Hermann überreichte ihm dafür am 12.09.2018 in Ansbach die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze des Freistaates Bayern.