Gemeinde

Die Gemeinde Gufidaun in Südtirol

undefinedIm Mai 2012 wurde das 40-jährige Jubiläum der Partnerschaft mit dem Ort Gufidaun in Südtirol/Italien gefeiert.

Gufidaun ist ein Ferienort in 734 Meter Seehöhe, behaglich, schmuck, gastfreundlich und malerisch. Er ist der Gemeinde Klausen eingegliedert und zählt über 400 Einwohner, die von Landwirtschaft, Holzindustrie und Fremdenverkehr leben.

Ringsum Berge, Wald und Weiden und inmitten dieser Beschaulichkeit liegt - überragt von einem spitzen Kirchturm und zwei altersgrauen Burgen - eine Handvoll malerischer Häuser, Gufidaun. Der Autoreisende erreicht Gufidaun über die Brenner-Autobahn, Ausfahrt Klausen-Gröden. Die nächste Schnellzugstation ist Klausen.

Die Verbindung vom ländlichen Charakter und allen neuzeitlichen Diensten und Bequemlichkeiten zeichnet den Ort aus. Die fünf Gasthöfe vermögen 150, die Privathäuser 50 Gäste aufzunehmen. Neben der herrlichen Landschaft sind an Sehenswürdigkeiten die beiden Burgen, Sommersberg aus dem 12. Jahrhundert und Coburg, die gotische Pfarrkirche mit ihren wertvollen Fresken sowie das Dorfmuseum zu erwähnen, das Einblick in die Kultur und früheren Lebensverhältnisse des Südtiroler Bauernvolkes gibt.

Es besteht eine unerschöpfliche Auswahl an verkehrsfreien Spazier- und Wanderwegen. Gute Wanderkarten und Wegbeschreibungen stehen den Erholungssuchenden zur Verfügung. Hier trimmt dich der Wanderpfad in frischer und gesunder Luft, von der Medizin schon immer als beste Urlaubstherapie empfohlen. Wenn man im Jahr den Wunsch verspürt, schnell ein paar Tage auszuspannen, sich zu erholen, Pause zu machen in einem mildwürzigen Klima - kurz gesagt - wenn man einen Vollurlaub erleben möchte und die Jahreszeit keine Rolle spielt, dann ist Gufidaun in Südtirol gerade der richtige Ort. An den Berghängen gedeiht der köstliche Eisacktaler Wein, zusammen mit dem berühmten Südtiroler Bauernspeck und anderen Spezialitäten aus der Gufidauner Küche ist er ein Genuss.